RÜCK-BLICK SHOW 3

RÜCKBLICK SHOW 3

SHOW 3 - 11.05. IN ZÜRICH

SHOW #3 MIT INNOVATIONEN, WERTE UND TRADITIONEN IM FOKUS

Die dritte Ausgabe von THE GROW nahm insbesondere die Zusammenhänge zwischen Innovation, Werte & Tradition unter die Lupe. Erneut wurde der Teilnehmer-Rekord gebrochen und während der hitzigen Diskussionen wurden über 950 Kommentare im Event-Chat geschrieben!

Im ersten Panel zum Thema „Familienunternehmer versus StartUp: Werte und Traditionen im Umbruch?“, begrüßten wir Wolfgang Grupp Senior und Wolfgang Grupp Junior. Dazu den FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner, Trivago-Gründer Rolf Schrömgens, die Expertin für Digitalwirtschaft Miriam Wohlfarth sowie Erfolgs-Podcaster Fabian Tausch. Sie haben sich intensiv ausgetauscht, aber auch viel diskutiert. Unter anderem darüber, wieviel Verantwortung und Haftung Unternehmer:innen übernehmen müssen und sollen.

Über den Themenbereich „Hürden in der Zusammenarbeit zwischen Startups und Mittelstand?“ diskutieren FlixMobility CIO Daniel Krauss, CDU-Urgestein Wolfgang Bosbach, Unternehmerin Sina Trinkwalder und AutoScout14 Gründer und Lehrstuhl-Inhaber Prof. Dr. Tobias Kollmann. Letzterer brachte spannende Erkenntnisse einer neuen Studie mit: darin gaben Startups an, dass das Haupt-Hemmnis für eine Zusammenarbeit die Angst vor dem Diebstahl der Ideen ist. Dass also Mittelständler sich neue Konzepte anhören und dann einfach „nachbauen“, statt wirklich zu kooperieren.

Dieses Mal in der Mitte der Veranstaltung kämpfen wieder fünf StartUps um einen Platz im großen Finale in Landshut: Flexirio, mon.courage, letoH, Macu4 und ConstellR. Mit 69% setzte sich am Ende letoH, ein neuartiges Konzept für die Hotellerie mehr als eindeutig durch. Wir gratulieren herzlich!

Danach ging es mit einer konkreten Fragestellung weiter: Braucht es Veränderungen politisch-wirtschaftlicher Art, um die besten Innovationen im DACH Raum zu halten?. Darüber sprachen Planetly Co-Founder Anna Alex, Tech-Investor und PR-Experte Tilo Bonow, Unternehmer und Investor Gerold Wolfarth, die Wissenschaftlerin Prof. Dr. Nadine Kammerlander sowie der ehemalige Österreichische Vizekanzler Dr. Erhard Busek. In einem waren sich alle einig: wir müssen Lösungen und Veränderungen schaffen, um das Abwandern von Gründer:innen zu verhindern und diese besser zu fördern.

Natürlich waren auch unsere Stammgäste Arne Gels, Dirk Lehner, Josef Köppl und Dr. Markus Anding wieder dabei und sprachen gemeinsam mit SalsUp CEO und Serial Entrepreneur Bernhard Schindler über den neuen Trendbegriff „Ökovation“ und dessen Bedeutung.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer:innen für eine großartige Show!

Einzelstatements der show in zürich

WOLFGANG GRUPP: WIR BRAUCHEN WIEDER MEHR VERANTWORTUNG

ROLF SCHRÖMGENS: INNOVATION BRAUCHT VERTRAUEN

WOLFGANG GRUPP: BEWAHRT EUER KNOW-HOW!

CHRISTIAN LINDNER: WIR BRAUCHEN MEHR GRÜNDER:INNEN

MIRIAM WOHLFARTH: DEUTSCHLAND DARF NICHT STILLSTEHEN

Christian Lindner über die Vernetzung von FHs, Mittelstand und Gründer:innen

Prof. dr. kammerlander Startups und Mittelstand - ähnlicher als man denkt!

WOLFGANG GRUPP: FAMILIENUNTERNEHMEN WAREN MAL STARTUPS

MIRIAM WOHLFARTH: MITARBEITER:INNEN AUF EINE REISE MITNEHMEN

SINA TRINKWALDER UND DIE AUFGABE DER POLITIK

CHRISTIAN LINDNER: WIR BRAUCHEN EINE VIELFALT DER RECHTSFORMEN

Tobias Kollmann analysiert die Top3 Vorurteile von Startups gegenüber dem Mittelstand

HIER EINIGE EINDRÜCKE AUS DER SHOW