RÜCK-BLICKE

RÜCKBLICKE

SHOW 2 - 20.04. IN WIEN

SHOW #2 BRINGT VERDOPPELUNG DER TEILNEHMER

Am 20. April waren wir mit THE GROW in Wien – live aus dem eindrucksvollen Kaisersaal im Haus der Industrie. Über 2000 Anmeldungen sprachen bereits für eine großartige Show, und genauso eine solche wurde es auch.

Gleich zu Beginn wurden zwei große Geheimnisse gelüftet:
THE GROW Chairman Bernhard Schindler und Gerold Wolfarth verkündeten die Gründung des einzigartigen THE GROW Entrepreneurs Club. Im vielleicht innovativsten Unternehmer-Club Europas, begegnen sich Entscheider, Top-Manager, CEOs, Vorstände und Unternehmer. Allesamt aus der mittelständischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Außerdem liegt uns seit Dienstag die frisch gedruckte „First Edition“ des 100-seitigen und hoch-spannenden THE GROW vor und kann hier bestellt werden.

Das Motto in Wien:  »Unsere Welt ändert sich sehr rasch. Diejenigen, die darauf reagieren, überleben. Die anderen verschwinden wie die Dinosaurier.« – Peter Trawnicek, Country Manager Österreich von VMware.

Passend dazu wurden insbesondere die Themen Finanzierung, Förderung und Nachfolgeregelung für Startups und Mittelstand betrachtet. Neben unseren Stammgästen Prof. Dr. Tobias Kollmann, Sina Trinkwalder und Prof. Dr. Nadine Kammerlander, waren dieses Mal unter anderem FDP-Chef Christian Lindner und Susanne Hahn von 1886 Ventures als Diskussions-Teilnehmer dabei. Live im Studio durften wir außerdem Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck und Bernd Bachleitner von der Austrian Business Agency begrüßen, die spannende Einblicke in das Startup-Ökosystem Österreich bereithielten. Best Practices rund um Startup Kooperationen präsentierten unter anderem spannende Gründer wie Katharina Kreitz und Walter Kreisel sowie Stefan Klinglmair von Biogena.

Auch in Wien stellten sich wieder fünf Startups dem Pitch-Duell live vor dem THE GROW Publikum. Mit am Start waren IBK Devolopment, die Vorreiter in Sachen moderner Küchen, Breazy Health, die Personen mit Atemwegsproblemen helfen, House of Passion mit einem Audio-System zur persönlichen Weiterentwiclung, Denton Systems, das Backup für die Zähne und QuickSpeech, die eine neuartige Lernapp für Mitarbeiter entwickelt haben. Als Sieger in der Publikums-Abstimmung hat sich mit über 60 % deutlich Denton „durchgebissen“ – wir gratulieren herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen beim großen Finale in Landshut!

Einzelstatements der roadshow wien

margarete Schramböck über den Stellenwert von Gründer:innen

Christian Lindner über Unternehmer:innentum und Risiko

Fabian Tausch über das Durchhalten

Dr. Michael Umfahrer über Unternehmensnachfolge

Christian Lindner - Es gibt noch viel zu tun!

Bernhard Bachleitner über ScalUp Herausforderungen

Margarete Schramböck über die Wichtigkeit digitaler Transformation

Christian Lindner über Startups in Europa

EUGEN B. RUSS ÜBER UNTERNEHMENSNACHFOLGE

MARGARETE SCHRAMBÖCK ÜBER DIE SKALIERUNG VON STARTUPS

CHRISTIAN WITTLINGER ÜBER DIE WICHTIGKEIT DES RICHTIGEN GESCHÄFTSMODELLS

STEFAN KINGLMAIR ÜBER DIE ACHTSAMKEIT FÜR VERLUST VON INNOVATION

Christian Mohr ÜBER DIE VERMITTLUNG ZWISCHEN STARTUPS UND MITTELSTAND

STEFAN KINGLMAIR ÜBER BIOGENA ALS SPARRINGSPARTNER FÜR STARTUPS

Susanne Hahn ÜBER INNOVATIONEN IN KONZERNEN

Die gesamte show 2 hier ansehen

SHOW 1 - 11.03. IN MÜNCHEN

RÜCKBLICK AUFTAKTSHOW

THE GROW ROADSHOW LEGT GRANDIOSEN AUFTAKT AUF DIE BÜHNE

Am 11. März fand die erste Ausgabe von „The Grow“, der DACHweit größten Roadshow für StartUps und Mittelstand, statt. Ganze 1200 Teilnehmer verfolgten die Auftakt-Veranstaltung in München. Die Initiatoren der Reihe SalsUp CEO Bernhard Schindler und bk-Group CEO Gerold Wolfarth sowie Dejan Jovicevic begrüßten das Publikum aus dem Live-Studio. Das Motto der ersten Show lautete: Wer etwas will findet Wege, wer etwas nicht will, der findet Gründe“ – ein Zitat des Pionier-Unternehmers Werner Götz.

Passend dazu wurde das Thema „Mittelstand & StartUps“ aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Mittelstand und Startups treibt ihr Unternehmergeist voran. Aber ihre Arbeitskulturen unterscheiden sich bislang massiv! Nun fordert die Digitalisierung unter anderem durch Corona Veränderungen etablierter Denkmuster auf beiden Seiten. Startups haben flache Hierarchien, weniger Pfadabhängigkeiten und nutzen agile Methoden zur Innovations-Validierung, Mittelständler verfügen über mehr Markterfahrungen und Netzwerke. Die Frage war am 11.03. in München daher: Was macht eine gute Zusammenarbeit von Mittelstand und Startups aus? Zur Lagebestimmung begegneten sich Entscheider aus Mittelstand und Startups, Politik, Verbänden, Wissenschafts- und Wirtschaftsförderungen. Der gemeinsame Konsens: es muss mehr passieren- und zwar jetzt! Sonst verspielt der Mittelstand in DACH sein wichtigstes Gut: seinen Innovationsgeist!

PERSPEKTIVE SPORT MIT STEFAN MENNERICH (FC BAYERN MÜNCHEN)

Unter den herausragenden Speakern waren Star-Unternehmerin Sina Trinkwalder, Prof. Dr. Tobias Kollmann, CDU Urgestein Wolfgang Bosbach, Stefan Mennerich FC Bayern München Director of New Business, Prof. Dr. Helmut Schoenenberger und Christian Mohr, beide von UnternehmerTUM, Retencon Vorstandschef Arne Gels, Hans Luthardt, Patrick Müller, Dr. Markus Anding, Dirk Lehner und Joachim Meyer. Mit Grußworten war außerdem Roland Weigert, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und Vizekanzler a.D. Chef des Senats der Wirtschaft in Österreich Dr. Erhard Busek vertreten.

Alle waren sich einig: der Start der Roadshow in Deutschland, Österreich und der Schweiz war sehr gelungen, was sich auch in der während der Roadshow begleitenden Studie des Instituts für Familienunternehmer an der WHU unter der Leitung von Prof. Dr. Nadine Kammerlander widerspiegelte. Erste Erkenntnisse daraus und welche konkreten Handlungsfelder sich bei StartUps und Mittelständlern verändern müssen, diskutieren die Teilnehmer am 20.04. in Wien bei Show Nummer 2.

Zur Abrundung der dreistündigen Live Sendung pitchten fünf StartUps ihre Ideen live vor Publikum, welches einen Gewinner wählen durfte. Die USA-Experten KD Global, der nachhaltige QR-Code Ingootag, das clevere Training von ForSports, Car-Sharing StartUp MeinAutoAbo und Axicus, eine App für die Baubranche, gaben sich alle Mühe die Zuschauer zu überzeugen. Als Sieger ging sehr deutlich Axicus hervor – wir gratulieren herzlich und freuen uns auf ein Wiedersehen beim großen Finale in Landshut!

„Selbst Corona kann nicht aufhalten, was zusammenwachsen muss: StartUps und Mittelstand,“ so SalsUp CEO und Initiator Bernhard Schindler.